Aktuell

Workshop im NIK (Norddeutsches Institut für Kurzzeittherapie)

Bremen 01.-02.12.2016 – WS16HB12

Anmeldung über das NIK

Lösungs(er)schaffende Interventionen im Umgang mit Konflikt-, Krisen- und Gewaltsituationen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
In der pädagogischen und psychosozialen/therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gibt es neben vielen gelingenden Interaktionen immer wieder Situationen, die die professionellen Fachkräfte an und über ihre persönlichen Grenzen bringen. Neben nach innen gerichteten Lösungsversuchen wie z.B. Drogenkonsum, selbstverletzendes Verhalten, innerer Rückzug, sind es besonders nach außen gerichtete Bewältigungsmuster wie Beleidigen, Schlagen, Gegenstände zerstören, mit denen die Fachkräfte konfrontiert werden.

Ziele

  • Reflektieren eigener Verhaltensweisen in Konflikt-, Krisen- und Gewaltsituationen
  • Eskalierende Situationen erkennen und das Muster von Machtkämpfen auflösen
  • Kennenlernen und Erproben lösungs(er)schaffender Interventionen

Inhalte

  • Lösungs- und ressourcenorientierte Prozessbegleitung vor, während und nach Krisensituationen
  • Körperübungen zu Balance und Selbstkontrolle
  • Sprache effektiv und wirksam einsetzen
  • Eigene Sicherheit, Präsenz und Stabilität erfahren
  • Einladungen zur Kooperation / Raum für Veränderungen

Veröffentlichung des Artikels: "Work on what works (WOWW) – Wertschätzung offenbart wahre Wunder! " – ein Erfahrungsbericht aus der Praxis – Martin Baumgartner-Kuschel & Johanna Lohmann. Buch

 

Erschienen in: Vogt, Manfred (Hrsg.): WOWW in Aktion, Lösungsfokussierte Praxis macht Schule. Dortmund 2015, S. 69 – 83.

 

Kontaktformular. Haben sie Fragen? Bitte hinterlassen sie eine Nachricht.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Optional)

Betreff

Ihre Nachricht

Beratung – Training – Coaching